Feuchtetechnische Nachweise Wufi 1d/2D

V.a. bei Gebäuden mit Innendämmung sowie bei unbelüfteten Konstruktionen (Dächer, Balkone) besteht die Notwendigkeit,

 anhand hygrothermischer Simulationsrechnungen deren Gebrauchstauglichkeit zu überprüfen, damit es nach Realisierung nicht zu Feuchteschäden kommt.

Diese Berechnungen erstellen wir mit Wufi 1D/2D.

 

Die eindimensionale Berechnung bewertet das hygrothermische Verhalten einer Konstruktion in ihrem Regelaufbau. Die zweidimensionale Berechnung kommt zur Anwendung bei komplexeren Geometrien, wie sie z.B. bei Gebäudeecken, Fensteranschlüssen, Sockelpunkten usw. vorliegen. Diese können mit einer eindimensionalen Berechnung nicht erfasst werden. Bei den Berechnungen werden im Besonderen die Randbedingungen gemäß WTA Merkblatt 6-4 und 6-5 berücksichtigt.

Anwendungsbeispiele:

In der Praxis sind Wufi 1d/2d Berechnungen z.B. bei der umfassenden Sanierung denkmalgeschützter Fachwerkhäuser unverzichtbar, bei welchem eine Innendämmung ausgeführt wird. Wir überprüfen mit Hilfe der Berechnungen, ob ausgewählte Detailpunkte in der vom Planer vorgeschlagenen Konstruktion und den jeweils geplanten Aufbauten gebrauchstauglich sind.

Eine mögliche Fragestellung in diesem Zusammenhang kann z.B. sein: Im Bereich des Treppenhauses eines Fachwerkhauses kann aufgrund der räumlichen Situation und der Konstruktion der vorhandenen Treppe nur eine im Vergleich zu den sonstigen Außenwandflächen (Innendämmung aus Wärmedämmlehm in 10 cm Stärke) reduzierte Innendämmung von 4 cm Stärke (Korkdämmplatte) realisiert werden. Sind die genannten Aufbauten gebrauchstauglich?

Weiterhin kann es z.B. um die Prüfung komplexer Detailanschlusspunkte gehen, wie z.B.

· Wandanschluss neuer Anbau – Bestand Fachwerkhaus – Zwischenraum zum Nachbarhaus

 2-original

Abbildung: Brüggemann Architekturbüro, Westcellertorstraße 15a, 29221 Celle

 

Diese werden mit Wufi 2D berechnet. Auf diese Weise kann aufgezeigt werden, wo mit kritischem Feuchtanfall zu rechnen ist und wie Konstruktionen optimiert werden sollten, um diesen Feuchtanfall zu vermeiden.

3-original

Auszug Untersuchungsergebnisse trinity consulting

 

 

 

enercity – Die Energie-Marke der Stadtwerke Hannover WUFI - wärme und feuchte instationär TRNSYS - thermische Gebäude- und Anlagensimualtion KfW - Kreditanstalt für Wiederaufbau Ingenieurkammer Niedersachsen BAFA - Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle Ingenieurkammer Hessen Wissenschaftlich-Technische Arbeitsgemeinschaft für Bauwerkserhaltung und Denkmalpflege GmbH Die Energieeffizienz-Experten